Josephine - die Zwergdackeldame rennt wieder!

Josephine (Josi) kam vor einem halben Jahr zum ersten Mal zu mir in die Therapie. Damals konnte sie sich kaum auf ihren Hinterbeinen halten. Sie kippte immer wieder auf die Seite. Das Gehen gelang ihr irgendwie, war aber unkoordiniert und anstrengend.

Im Dezember hatte die 7jährige Zwergdackeldame einen Bandscheibenvorfall erlitten. Umgangssprachlich wird dies auch Dackellähme genannt, da Dackel auf Grund ihres langen Rückens und der kurzen Beine besonders häufig betroffen sind. Eine Bandscheibe im Brustwirbelsäulenbereich drückte auf das Rückenmark und führte zu Sensibilitätsstörungen und Lähmungserscheinungen. Der Verlauf bei Josi war heftig und der Entscheid mit ihr umgehend in den Notfall zu fahren schnell und richtig gefällt. Noch in der selben Nacht wurde Josi operiert und das störende Bandscheibenmaterial entfernt.

Nun hiess es, die kleine, quirlige Dame ruhig zu halten. Keine einfache Aufgabe für ihre Zweibeiner.  Aber es gelang! In der Physio zeigte ich den Besitzern, welche Hausaufgaben sie mit Josi täglich machen können, resp müssen. Eine schnelle Besserung hängt immer auch von der Disziplin der Hundehalter ab. Ein oder zweimal wöchentlich in die Physio reicht nicht.

Schon bald konnte Josi ins Unterwasserlaufband. Da die Dackeldame vor nix zurückschreckt, war dies kein Problem. Überhaupt kommt Josi sehr gerne in die Physio und ist jeweils total aufgeregt. Bloss den Moment, in dem der werte Bauch nass wird, ist immer noch nicht ihr Ding! Anfangs lief sie langsam und nur wenige Minuten. Mit der Zeit konnten wir sowohl die Zeit, als auch das Tempo deutlich steigern.

Josi machte stetig Fortschritte! Auch die Spaziergänge konnten wieder länger werden und sind wieder so lange wie vor der Operation. Nur nasskaltes Wetter macht ihr seither zu schaffen. Unterdessen läufte sie fast wie zuvor. Es sind nur noch kleine Unregelmässigkeiten zu erkennen. Beachtet man, dass ihre Hinterbeine komplett gelähmt waren, ist dies ein wunderbarer Erfolg!

Nie hat Josi ihre Lebensfreude verloren! Dass sie nicht gut gehen konnte oder manchmal kippte, war ihr völlig egal. Sie machte sich nichts aus ihrer Einschränkung! Da können wir Menschen von den Hunden noch viel lernen.

Jammern kann Josi aber doch! Denn festgehalten werden, mag die Zwergdackeline nämlich überhaupt nicht! Diesen Unmut tut sie stets lautstark kund. Aber leider kann ich den Wirbelwind nicht behandeln, wenn sie durch die Gegend düst oder nonstopp Küsse verteilt. Wobei jetzt, nach einem halben Jahr, schafft es auch Josi besser ruhig zu liegen. Oder waren es nur die aktuellen heissen Temperaturen?

Leider ist Josis Problem mit dem Rücken nicht aus dem Weg geräumt. Quasi alle ihre Bandscheiben weisen Deformierungen auf und es könnte erneut zu einem Bandscheibenvorfall kommen. Darum bleibt Josi auch weiterhin in physiotherapeutischer Behandlung. Nun geht es darum, ihre Rücken-und Bauchmuskulatur gut zu stärken und ihren Rücken in Form zu halten.

Herzlichen Dank an Josi und die Besitzer, dass ich Josi's Geschichte hier erzählen darf!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Hundephysio Vonwiller

 

Regula Vonwiller

dipl. Hundephysiotherapeutin

Chrummacher 37

3205 Frauenkappelen     

+41 77 404 58 82

info@hundephysio-vonwiller.ch


Anfahrt